Warum die meisten Führungskräfte und Spezialisten durch normale Bewerbungen NICHT (!) zu ihrem Wunschjob im Ausland kommen ...
Oder, warum Ihre Suche nach einem tollen Job im Ausland bis jetzt nicht das gebracht hat, was Sie sich erhofft haben ...
Eine Botschaft von Michael Kaiser
Internationaler Karriere-Coach für Führungskräfte und Spezialisten
Lieber Leser,
wenn Sie als Führungskraft oder Spezialist in der D-A-CH-Region arbeiten, Ihre Karriere so bald wie möglich auf internationalem Niveau fortsetzen möchten und deshalb schon einige Auslandsbewerbungen versendet haben, kennen Sie vielleicht auch schon diese Probleme hier:
  • Ein Wechsel innerhalb Ihres aktuellen Unternehmens zu einer Niederlassung im Ausland ist entweder nicht möglich oder für Sie nicht attraktiv.
  • Ihre Bewerbungen auf Stellenanzeigen in internationalen Jobbörsen oder auf den Websites ausländischer Unternehmen wurden in den meisten Fällen entweder gar nicht oder später nur mit einer Absage beantwortet.
  • Sie sind mit den regionalen Besonderheiten des Arbeitsmarktes im Zielland nicht vertraut, haben dort noch keine Berufserfahrung sammeln können, sprechen eventuell die lokale Sprache nicht gut, benötigen vielleicht ein Arbeitsvisum und gehen davon aus, dass Ihre Bewerbungen deshalb weniger Chancen haben.
  • Sie sind in der Zielregion kaum oder noch gar nicht vernetzt, wissen nicht, wen Sie dort fragen könnten und haben keine Empfehlungsgeber vor Ort.
  • Sie wissen, dass Sie für die betreffenden Stellen im Ausland hervorragend qualifiziert sind. Sie wissen aber nicht, wie Sie diese Eignung aufgrund von kulturellen Unterschieden und fehlendem Verständnis Ihrer Abschlüsse, bisherigen Erfahrungen usw. seitens der einstellenden Manager überzeugend vermitteln können.
Keine Sorge, so geht es den meisten hochqualifizierten Bewerbern auf Stellen im Ausland!
Warum Ihre bisherigen Auslandsbewerbungen bis jetzt nicht das gebracht haben, was Sie sich gewünscht haben ...
Viele Führungskräfte und Spezialisten aus der D-A-CH-Region bewerben sich bei ausländischen Unternehmen verständlicherweise so, wie sie es gewohnt sind:
  1. Auf internationalen Stellenportalen wie Indeed, Monster, LinkedIn usw. und ggf. auch auf den Karriere-Seiten von Unternehmen in der Zielregion wird nach passenden offenen Stellen gesucht.
  2. Je nach Zielland übersetzen die meisten ihren Lebenslauf in die entsprechende Sprache bzw. in Englisch, formulieren dazu Anschreiben, in denen das große Interesse an der offenen Stelle ausgedrückt wird und senden alle Dokumente dann an das einstellende Unternehmen per E-Mail oder laden die Dokumente im entsprechenden Portal hoch.
  3. Insbesondere im Falle von Bewerbungen bei großen Unternehmen muss zu diesem Zeitpunkt oft noch ein spezieller Fragebogen o. Ä. ausgefüllt werden, der extrem umfangreich ausfallen kann. Bei kleineren Unternehmen ist dieser Schritt weniger üblich.
  4. Wer dann überhaupt eine Antwort erhält und diese nicht bloß aus einer Absage besteht, wird dann meist zu einem kurzem Videotelefonat zur Erstbewertung durch die Personalabteilung oder einen externen Recruiter eingeladen. Bei vielen Unternehmen nimmt daran in der Regel kein Vertreter der einstellenden Abteilung teil.
  5. Kommt man im Ergebnis als Bewerber in die eigentliche Auswahl, erfolgen danach meist mehrere Vorstellungsgespräche online und gegen Ende meist auch vor Ort. Wer es mindestens bis in die zweite Runde geschafft hat, hat dann tatsächlich eine reale Chance, die Stelle auch zu bekommen. Die allermeisten Bewerber scheitern jedoch bereits in einer der ersten Phasen dieses Prozesses.
Die meisten Führungskräfte und Spezialisten aus der D-A-CH-Region bewerben sich bei ausländischen Unternehmen nach diesem Prinzip und das mit wenigen Ausnahmen vollkommen erfolglos. Das liegt daran, dass diese bekannte Herangehensweise von vornherein zum Scheitern verurteilt ist ...
Die WAHRHEIT lautet: Mit der richtigen Strategie spielt das Ausland für Ihren Bewerbungserfolg im Ausland keine große Rolle!
Hochqualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland einzustellen ist für viele Unternehmen in der westlichen Welt inzwischen absolut normal. Eine Bewerbung aus dem Ausland ist deshalb grundsätzlich genauso interessant wie eine nationale. Für hervorragende Kandidaten sind Unternehmen auch bereit, Arbeitsvisa zu beschaffen.
Für die Bewertung der Bewerberprofile ist die Gesamtheit aller Faktoren entscheidend, nicht der einzelne Aspekt. Präsenz vor Ort und kulturelle Feinheiten spielen für den Bewerbungserfolg im Ausland deshalb heutzutage nur noch eine untergeordnete Rolle.
Alle Bewerber nutzen zur Informationsbeschaffung und Kommunikation mit den Unternehmen in erster Linie elektronische Medien. Bereits hier gibt es keine Unterschiede zwischen regionalen Bewerbern und denen aus dem Ausland.
Allerdings bedeutet dies auch, dass Unternehmen täglich mit vielen schlechten Bewerbungen überflutet werden. Deshalb wird zum Beispiel die allererste Entscheidung bezüglich der Berücksichtigung einer Bewerbung durch die einstellenden Manager oft innerhalb von nur 60 Sekunden getroffen. Die wichtigsten Kriterien sind dabei logischerweise immer fachlicher Natur.
Fehlende Resonanz bei Bewerbungen – egal ob national oder im Ausland – hat deshalb in den allermeisten Fällen den wahren Grund, dass der Bewerber seine hervorragenden fachlichen Qualitäten bezüglich der offenen Position nicht so dargestellt hat, dass diese bereits auf den ersten Blick erkennbar sind.
Wenn Sie die oben genannte Methode für Ihre Bewerbungen im Ausland wählen, dann bedeutet dies auch eine maximale Anzahl an Konkurrenten auf die Stelle. Gegen alle müssen Sie sich erfolgreich durchsetzen. Bereits ein zweiter Platz in diesem Massengeschäft bedeutet Ihre Niederlage.
Außerdem werden die allermeisten freien Stellen auch im Ausland nie großartig veröffentlicht und können deshalb über den oben beschriebenen Weg gar nicht gefunden werden. Schätzungen gehen davon aus, dass dies 60 – 80 % aller zu besetzenden Positionen betrifft.
Der Grund dafür liegt auf der Hand: Stellenanzeigen in bekannten Portalen sind für die Unternehmen sehr teuer geworden. Aber auch die Zeit zur Formulierung und Freigabe einer öffentlichen Stellenausschreibung auf der Firmen-Website wird gerne gespart, wenn man die offene Stelle einfacher besetzen kann.
Und das bedeutet: Bewerber, die schnell und effizient erfolgreich sein wollen, setzen deshalb zum Entdecken attraktiver freier Stellen im Ausland und für Ihre Bewerbungen auf individuelle Wege ...
Die Lösung ist klar: Nur ein Weg, der das Massengeschäft umgeht, führt zu einem tollen neuen Job im Ausland!
Die oben genannten Probleme lösen sich sofort in Luft auf, wenn Sie zur Jobsuche im Ausland einen individuellen Weg gehen, der die Anzahl der Mitbewerber erheblich reduziert und Sie mit Ihren Stärken punkten lässt, bevor andere Kandidaten überhaupt in Spiel kommen.
Dazu muss sich Ihre Herangehensweise wie folgt ändern:
  1. Wir müssen für Ihre Jobsuche im Ausland einen glasklaren Fokus definieren, sodass Sie jegliche weitere Zeit nur noch in die Suche nach offenen Stellen investieren, bei denen Sie echte Chancen haben.
  2. Wir müssen Bewerbungsunterlagen erstellen, die genau auf diesen Fokus ausgerichtet sind und Ihre bisherigen Erfolge präsentieren, sodass Sie damit Ihre Eignung als Bewerber innerhalb von Sekunden vermitteln werden.
  3. Wir müssen eine spezielle Networking-Strategie für Ihre Jobsuche im Ausland entwickeln, sodass Sie damit wenig bekannte, aber sehr attraktive freie Stellen finden und mit den einstellenden Entscheidern so direkt wie möglich kommunizieren können.
Ich habe seit Jahren immer wieder bewiesen, dass ich Menschen wie Ihnen dabei helfen kann, diese Dinge in kurzer Zeit zu realisieren!
Klicken Sie auf den Button, um ein kostenloses Erstgespräch mit mir zu vereinbaren!
Innerhalb dieses 60-minütigen Erstgesprächs werden wir gemeinsam herausfinden, wie wir diese drei Aufgaben auch für Ihre Jobsuche lösen können, damit Sie schon bald in einer tollen neuen Stelle im Ausland starten können!
Ich habe Ihnen auf dieser Seite auch weiterführende Materialien und Testimonials zur Verfügung gestellt, die Ihnen zeigen, wie ich arbeite und welche Ergebnisse ich anderen Menschen wie Ihnen bereits in der Vergangenheit ermöglicht habe!
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und hoffe, wir sprechen uns bald!
Weiterführende Informationen
Über mich
Ich helfe heute Führungskräften und Spezialisten, sich erfolgreich im Ausland zu bewerben, weil ich genau weiß, wie es sich anfühlt, diesen Traum zu haben und nicht zu wissen, wie man zu seinem Wunschjob im Ausland gelangen kann – bis ich dieses Problem lösen konnte!
Kundenstimmen
Seit Jahren helfe ich hochqualifizierten Menschen, sich international beruflich weiterzuentwickeln und in ihrem Traumjob zu landen. Finden Sie heraus, wie meine Klienten von meiner Unterstützung profitiert haben!
Online-Ratgeber
Sie möchten mehr Informationen zu meiner Arbeit für internationale Bewerber erhalten? Dann schauen Sie sich meinen umfangreichen kostenlosen Ratgeber "Ways to the Perfect Job" an und abonnieren Sie dort auch meinen regelmäßigen Newsletter mit Tipps und Tricks für Ihre internationale Jobsuche.
Plattformen
Mehr als 11.700 Menschen weltweit folgen mir bereits auf LinkedIn und mein Newsletter dort hat bereits fast 3.000 Abonnenten. Senden auch Sie mir gerne eine Kontaktanfrage. Außerdem bin ich Global Consul bei InterNations, wo ich regelmäßig gutbesuchte kostenlose Webinare zu internationalen Karriere-Themen gebe.